Frage 1 von 37

Ernährung

Hinweis

Nicht-saisonale Produkte haben entweder einen langen Transportweg oder sie werden im beheizten Gewächshaus angebaut. Eingeflogene Produkte belasten die Umwelt überproportional, da der Ausstoss von Treibhausgasen beim Transport in der Luft, in grosser Höhe, eine grössere und länger anhaltende Wirkung entfaltet.

OK
i

Icon Appetit auf Nachhaltigkeit

Der WWF setzt sich dafür ein, dass wir uns nicht auf Kosten von Klima und Natur ernähren. So entwickelt der WWF verschiedene Ratgeber, die helfen im Label-Dschungel den Überblick zu halten, und die zeigen, wann welche Früchte und Gemüse Saison haben. Und damit nicht genug: Der WWF macht die Öffentlichkeit auf die riesige Verschwendung von Lebensmitteln aufmerksam und entwickelt mit seinen Firmenpartnern Strategien dagegen. So hat sich zum Beispiel Emmi mit dem WWF zum Ziel gesetzt, seine Lebensmittelverluste bis 2020 gegenüber 2017 um zwanzig Prozent zu reduzieren, oder die SV Schweiz konnte innerhalb von acht Jahren ihren Anteil an Lebensmittelverlusten halbieren.